Aktuelles


 

 

Die Telekommunikationsbranche in Deutschland steht in den nächsten Jahren vor einem gewaltigen Umbruch.

Denn mit der Umstellung auf All-IP werden bisher getrennte Dienste wie Sprache, Daten, Surfen, Mail und Fax über die selbe Infrastruktur laufen, dem sogenannten „Next-Generation-Network" (NGN).

 

Im Zuge dieser Umstellung können bestehende Telefonanlagen und ISDN-Endgeräte zwar i. d. R. weiter betrieben oder zumindest nachgerüstet werden, allerdings gibt es Alternativen hierzu - z. B. cloudbasierte Telefonanlagen. Sollten Sie Fragen hierzu haben, stehen wir Ihnen jederzeit gerne beratend zur Seite.

 

Wer ist betroffen?

In erster Linie sind Kunden der Deutschen Telekom betroffen, aber evtl. auch Kunden anderer Netzbetreiber, denn nur manche Anbieter haben angekündigt, klassische ISDN-Anschlüsse über das Jahr 2018 hinaus anzubieten.
Im Umkehrschluss bedeutet das, dass früher oder später alle Unternehmen, die ein analoges oder ISDN-Kommunikationssystem nutzen, sich mit einem Wechsel beschäftigen müssen.

 

Welche Vorteile bietet die neue IP-Technologie?

Durch die neue Technologie wird die Übermittlung aller Informationsarten wie z. B. Sprache, Daten, Fax und Video über ein einheitliches Protokoll, das sog. IP-Protokoll, stattfinden. Die Komplexität der Netzinfrastruktur wird somit erheblich reduziert und gleichzeitig leistungsfähiger.
Eine einfache Selbstadministration Ihrer Dienste, die Konvergenz von Festnetz und Mobilfunk sowie HD-Voice sind nur einige weitere Vorteile, die die neue Technologie mit sich bringt.

 

Wie gehen Sie nun weiter vor?

Sie sollten sich als erstes Gedanken darüber machen, wann Sie auf IP umsteigen möchten und welche Komponenten in Ihrem Kommunikationssystem betroffen sind.
Eine gute Planung ist hier wegweisend, denn durch eine Umstellung auf ein durchgängiges IP-basiertes System lassen sich Einsparungen von bis zu 70% gegenüber ISDN- und Analog-Anschlüssen erzielen.
Wir begleiten Sie gerne im gesamten Umstellprozess und stehen Ihnen beratend zur Seite.

 

Warum endet das klassische ISDN?

  • Problematische Medienbrüche bei neuen Anwendungen
  • Getrennte Mobilfunk- und Festnetz-Welten
  • Unflexible, schwer skalierbare, schmalbandige Technik
  • Festverdrahtete Produkte, nur ortsgebundene Nutzung
  • Keine Möglichkeit zur Selbstadministration
  • Keine technische Weiterentwicklung mehr
  • Hoher Wartungsaufwand bei Inhouse-TK-Anlagen
  • Mittelfristig endender Hard- und Software-Support

 

Auf welche Trends müssen Unternehmen heute reagieren?

Das Datenwachstum nimmt zu - und damit wächst auch der Bedarf an Bandbreite im Netz

Cloud-Computing, die Nutzung von Software direkt im Netz, ist inzwischen zur Normalität geworden: Innovative Anwendungen und erhebliche Einsparpotenziale bei den IT-Investitionen machen die flexibel einsetzbaren Ressourcen aus dem Netz auch für den Mittelstand attraktiv

Die neue IP-Technologie unterstützt das Zusammenwachsen von Fest- und Mobilfunknetzen, da sie in beiden Netzen einsetzbar ist

 

Stellen Sie jetzt um - wir haben die richtigen Tarife für Sie!

Da wir seit Jahren mit allen großen deutschen Carriern zusammenarbeiten und permanent unser Portfolio überarbeiten, können wir Ihnen anbieterunabhängig verschiedenste Tarife und Produkte anbieten und vermitteln. Dabei spielt es keine Rolle, bei welchem Anbieter Sie momentan sind oder welche Hardware Sie im Einsatz haben - ein Umstieg auf die neue IP-Technologie ist früher oder später unausweichlich.

 

Kontaktformular